Archiv der Kategorie: Allgemein

24 Stunden Indoor Cycling Spendenmarathon

 13. Januar 2019

Sportlich helfen – Kaswerkstatt Somann ist mit seinem Team dabei!

Der fünfte 24-Stunden Indoor Cycling – Spendenmarathon steht vor der Tür. Am 09 und 10. Februar kocht die Dreiburgenhalle in Tittling wieder. Nach dem großen Erfolg des letzten Marathons, bei dem mit 35.390 € kranken, behinderten oder sind benachteiligten Kindern geholfen werden konnte, wollen wir alle wieder zu einem solchen Ergebnis beitragen.

Wir freuen uns darauf, kräftig für einen guten Zweck in die Pedale treten zu können.

 


Parmigiano Reggiano vom Berg – DER BERGPARMESAN

 30. November 2017

Die Azienda Agricola „Al Giunco“ wurde 1909 in einem kleinen Dorf in den Bergen der Region Reggio Emilia (Ursprung des Parmigiano Reggiano) gegründet.

Warum ist der Parmesan etwas besonderes?

  • Die Auswirkungen von menschlichen Einflüssen ist niedriger.
  • Das Klima ist trockener und weniger heiß.
  • Die Temperaturen sind ideal für das Futter der Tiere – safte Gräßer, hellgrüne Wälder.
  • Die Milch stammt von Kühen, die nach strengen Vorschriften gefüttert werden. Traditionell wird hier zwei mal pro Tag gemolken.
  • Das reine Quellwasser ist von höchster Qualität.


Eröffnung des Ilzer LANDMARKTES

 1. Mai 2016

Bildschirmfoto 2016-05-01 um 21.26.58

Landmarkt Logo

Landmarkt Logo

„gutes aus der Region – für die Region“

„Produkte mit Stammbaum“

„Diese Produkte haben ein Gesicht“ 

„Regional ist optimal“ 

 

Am Samstag den 30.04.2016 wurde in Tittling der „Ilzer Landmarkt“ offiziell durch Direktor Franz Kerschaum und Vorstand Bernhard Bergmann eröffnet. Der Landmarkt bietet ein breites Sortiment an Lebensmitteln aus dem Ilzer Land an.

 

IMG_9581

Die Kaswerkstatt Somann ist mit seinen Käse ebenfalls vertreten. Für den Landmarkt wurde extra ein Weißbierkäse mit Hutthurmer Weißbier hergestellt.

Der Käse ist für die Freunde von würzigem Käse und Feinschmecker eine echter Geheimtipp!

Schau´ns vorbei und probiert´s die Produkte aus dem Landmarkt – de san „voi guad“.

Viele Grüße.

Harald Somann aus der Kaswerkstatt.


Obazda ist geschützte geografische Angabe

 17. Februar 2016

Bayerische Käsezubereitung.

Der bayerische Obazda oder Obatzter ist eine Käsezubereitung aus 40 bis 60 Prozent Camembert und/oder Brie, wahlweise zusätzlich Romadur und/oder Limburger, Frischkäse, Butter, Kümmel, Paprika sowie weiteren Gewürzen und Gewürzextrakten, Zwiebeln und Salz. Darüber hinaus darf die Zubereitung auch Rahm, Molkeneiweiß und Bier enthalten.

Der Rahm senkt den Fettgehalt und dient so der Bekömmlichkeit, zugleich wird das Produkt streichfähiger. Der Zusatz von Molkeneiweiß erhöht den Proteinanteil, sodass es beim Erwärmen nicht zum Ausölen kommt. Bier rundet den Geschmack ab. Das Endprodukt muss mindestens zur Hälfte aus Käse bestehen. Die Zutaten werden zu einer homogenen Masse vermischt und bis zur gewünschten Stückigkeit zerkleinert. Die Verarbeitung aller Zutaten muss in Bayern erfolgen. Der Zusatz von Konservierungsstoffen und Verdickungsmitteln ist nicht erlaubt. Industriell hergesteller Obazda wird zur Haltbarmachung einer Wärmebehandlung unterzogen. Obazda aus handwerklicher Produktion ohne Wärmebehandlung ist nur wenige Tage haltbar.
Der Obazda als typisch bayerische Spezialität blickt auf eine 150-jährige Tradition zurück. Er gilt als fester Bestandteil der bayerischen Brotzeit und Biergartenkultur. Da Camembert und Brie wegen der fehlenden Kühlmöglichkeiten früher rasch einen hohen Reifegrad erreichten, erfanden die bayerischen Gastwirte den Obazda, um auch überreifen Weichkäse noch verwerten zu können.

Quelle: 15-09-2015 Ernährung im Fokus